virtuelle offene Gartenpforte

Es gibt seit einigen Jahren die Idee der offenen Gartenpforte: Teilnehmende private Gartenbesitzer öffnen ihre Gärten an bestimmten Tagen für fremde Leute, die ein entsprechendes Interesse haben.

Im September 2020 hatten wir wieder einmal einen solchen Garten besuchen wollen. Nach etwa 25 Minuten Fahrtzeit standen wir leider vor einer verschlossenen Gartenpforte. Der Grund war aber nachvollziehbar: Corona.

Dieses Erlebnis brachte mich auf die Idee, eine virtuelle offene Gartenpforte einzurichten: garantiert Corona-frei. – Der erste Schritt war unser Garten im September 2020

Sprung zu 2023:

links unten: Margariten / rechts oben: Feinstrahl (Berufkraut) – Mai 2023
links: falscher Jasmin, rechts: Clematis – Mai 2023
links oben: japanischer Hartriegel, weiter vorn: Lupine, rechts unten: gefüllte Pfingstrose – Mai 2023

Die gefüllte Pfingstrose hatten wir vor etwa 25 Jahren gepflanzt; in späteren Jahren hatten wir an anderer Stelle bewusst ungefüllte Pfingstrosen gepflanzt – der Insekten wegen.

Seit einiger Zeit entwickeln wir unseren Garten bewusst hin zu einem ’naturnahen Garten‘, ohne die Ideale des ‚Naturgarten e. V.‘ dogmatisch umsetzen zu wollen.

Sprung zu 2024:

Mitte Mai 2024
Bis Ende Mai oder sogar bis Mitte Juni werden nur die Laufwege gemäht – aus ökologischen Gründen.
Mitte Mai 2024
Mitte Mai 2024
Mitte Mai 2024
Mitte Mai 2024
Mitte Mai 2024 – rechts im Hintergrund: erfrorene Kiwi-Ruten, die nun erneut austreiben
Mitte Mai 2024 – am Goldfischteich
Mitte Mai 2024 – Leben an unserer leider abgestorbenen Goldulme
Das Gerippe des kaputten Bäumchens wird künftig als Klettergerüst einiger Clematis-Pflanzen dienen.
Mitte Mai 2024
Früher hatte ich ein schlechtes Gefühl, weil ich Reisig und anderes Totholz nicht „wie die anderen“ verbrannte oder sonstwie entsorgte.
Heute weiß ich, wie ökologisch wertvoll Reisig und anderes Totholz sind.
„Die Natur kennt keinen Abfall.“
Mitte Mai 2024 – Start einer ‚Benjes-Hecke‘ / Totholzwall

Meine Frau und ich laden recht herzlich ein, unseren – in keiner Hinsicht perfekten – Garten auch zu anderen Zeiten virtuell zu besuchen, zum Beispiel im Juli

NaturaDB stellt eine großartige Pflanzen-Datenbank kostenfrei zur Verfügung; zum Beispiel für folgende Eingabe:

Back to top arrow